Alte Musik Innsbruck
Alte Musik Innsbruck
22.03.2017

Unstandesgemäß und vom Erbe ausgeschlossen

Unstandesgemäß und vom Erbe ausgeschlossen
© TVB Innsbruck, Lackner
 

Rund 80 Schülerinnen und Schüler des Innsbrucker Musikgymnasiums waren Teil des Kooperationsprojektes von conTakt, den Sammlungen von Schloss Ambras und den Tiroler Landesmuseen. Ziel war eine intensive Hinführung auf Erzherzog Ferdinand II. 2017 wird als Ferdinand – Jahr feierlich begangen, da sich sein Regierungsantritt als Tiroler Landesfürst nunmehr zum 450. Male jährt.

Anhand von fünf Stationen setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Themen auseinander: Das höfische Leben und kulturelle Umfeld des Erzherzogs, die Stadt Innsbruck zur Zeit Erzherzog Ferdinands, praktisches Musizieren im Spanischen Saal, Instrumente und Musikalien aus seiner berühmten Sammlung (Kunst- und Wunderkammer) und Musizierpraxis seiner Zeit und Schloss Ambras zur Zeit des Erzherzogs.

Die Jugendlichen bekamen somit die Gelegenheit, die Musik dieser Zeit im Kontext zum höfischen Leben, der Stadtentwicklung und den dynastischen Vorstellungen der Habsburger zu erleben.

Ein Dank gilt Direktorin Dr. Veronika Sandbichler für die großzügige Gastfreundschaft und ihrem engagierten Team für die bereitwillige Unterstützung sowie Wolfgang Praxmarer für die musikalischen Darbietungen.
 

Moderation, Konzept, Gestaltung: Ilse Strauß-Weisz & Franz Gratl