Alte Musik Innsbruck
Alte Musik Innsbruck
14.11-16.11.2016

Bachinterpretation

Bachinterpretation
© Audioversum
 

Von Montag, 14. 11. bis Mittwoch 16. 11. fand im Landesmuseum und in den Räumlichkeiten des Konservatoriums ein Workshop für die StudentInnen des Konservatoriums statt, der den Umgang mit den teils historischen Instrumenten zum Inhalt hatte. Die ReferentInnen Annette Seiler, Michael Schöch, Peter Waldner und Christoph Hammer vermittelten die unterschiedlichen klanglichen Ausprägungen der Instrumente aus verschiedenen musikalischen Epochen vom Clavichord über das Orgelpositiv bis hin zum spätromantischen Hammerflügel aus der Werkstatt Streicher.
 

Bei der Abendveranstaltung hielt Christoph Hammer ein kurzweiliges und äußerst informatives Referat mit anschließender Publikumsdiskussion über den zweifach historischen Weg der Bachinterpretation vom Barock über das 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.
 

Beim nachfolgenden Wanderkonzert präsentierten uns die StudentInnen einige Ergebnisse ihrer Arbeit im Rahmen des dreitägigen Workshops.
 

Gabi Enser, die die Kooderination von Seite des Konservatoriums dankenswerter Weise übernahm, moderierte das Konzert und informierte im Gespräch mit den jeweiligen StudentInnen über die Herausforderungen der unterschiedlichen Instrumente.
 

Herzlichen Dank an Dr. Gratl vom Landesmuseum für die Erlaubnis, die wertvollen Instrumente bespielen zu dürfen, ebenso an Direktor Dr. Duregger vom Tiroler Landeskonservatorium, der für diese Veranstaltung die Türen seines Hauses bereitwillig öffnete.


www.konstirol.at

www.tiroler-landesmuseen.at